Threadripper mit Xplane 11 und Prepar3d

  • Guten morgen zusammen,

    mein Name ist Sebastian, ich bin 32 Jahre alt und nun schon seit ca. 18 Jahren der Simfliegerei und der Realfliegerei (SEP und MEP) verfallen. In beiden Simulatoren reizt mich am meisten die IFR Fliegerei um hier einfach fit zu bleiben und die gängigen Verfahren zu üben ohne gleich ne Stange Geld zu investieren.

    Da ich beruflich in der IT zu Hause bin, ist mein PC zu Hause nicht nur "Spielgerät" sondern primär Arbeitsgerät, daher ist beim diesjährigen Upgrade ein AMD Thredripper 2950X, 64GB RAM, 4 NVMe's und eine 1080ti zu Hause eingezogen. Das diese Kombination nicht ganz optimal für unser Hobby ist, war mir zum Kaufzeitpunkt bewusst, aber wie gesagt 1. Arbeitsgerät, 2. Spielgerät. An diesem PC hängt ein Triple Screen Setup mit U2417H (3x FullHD) die ich eigentlich auch für XPlane und P3D verwenden wollte.

    Nach den ersten Tests mit beiden Sims, kann ich in keiner Konstellation konstant mehr als 30FPS mit 3 Bildschirmen erreichen, hier bewege ich mich eher zwischen 17-25 FPS. Im Singlescreen Setup ist P3Dv4 mit relativ konstanten 30FPS inkl. Addon Szenerie und PMDG Maschinen fliegbar. Xplane ist sowohl im Single wie im Triple Screen sehr schlecht und Stand heute für mich nicht nutzbar.


    Was mich interessieren würde; Kann ich bei diesem Setup eine Hardware Anpassung vornehmen, die es mir ermöglich 1. im Triple Screen mit vernünftigen Settings und FPS zu fliegen und 2. Xplane nutzbar macht.

    Änderungen an Mainboard und CPU sind für mich vorerst ausgeschlossen, bei der Primärverwendung des PCs werden nahezu alle 16/32 Kerne benötigt, daher kann ich hier keine Kompromisse mit einem schwenk auf Intel machen.


    Über Ideen und Anregungen würde ich mich freuen.


    Viele Grüße

    Sebastian

  • Moin Sebastian,
    herzlich willkommen hier im Forum! :)

    Also zunächst einmal: Krasses System! Deine Bildwiederholungsraten klingen aber gar nicht mal so dramatisch. Frames von 100+ kann man mit komplexen Add-Ons weder bei X-Plane 11, noch bei Prepar3D v4 erwarten. In Sachen Hardware-Upgrade sehe ich eigentlich keine Optionen, mit der 1080 Ti hast Du ja schon quasi das Nonplus-Ultra verbaut. ;)


    Dass X-Plane 11 bei einem Setup mit drei Bildschirmen relativ unbrauchbar ist, hatte glaube ich auch @simmershome bereits herausgefunden. Hier würde ich mal auf die neue Grafikschnittstelle "Vulcan/Metal" hoffen, die dann auch MultiCore-CPUs besser unterstützen soll. Release hoffentlich noch in diesem Jahr. Ansonsten hat FlyAgi auch noch ein tolles Tutorial erstellt, das sich mit der Leistungsoptimierung bei X-Plane 11 auseinandersetzt. Vielleicht bringt das ja was. In welchen Flugsituationen (Ort, Szenerie, Flugzeug, Wetter) und mit welchen Settings erreichst Du denn was für FPS?


    Doch nun zu Prepar3D v4: Hier unter Umständen mal die Einstellungen anpassen, ein erster Ausgangspunkt kann die Anleitung von Simmershome sein. Auch hier wären deine Settings sowie die exakt installierten Add-Ons mitsamt den ungefähren FPS in der jeweiligen Flugsituation (siehe oben) hilfreich.


    Also long story short: Hardwareseitig lässt sich vermutlich wenig machen, daher würde ich mir an deiner Stelle eher mal die Software ansehen.

  • Ich kann dir da nur zu X-Plane etwas weiterhelfen:


    Grundsätzlich sollte mit deiner Hardware im Single-Screen bei 1080p und vernünftigen Einstellungen (nicht alles ganz nach rechts, das kannst du vergessen, egal bei welcher Hardware) ein FPS-Ergebnis von 40-60 FPS durchaus möglich sein, im Tripple-Screen wird das dann schwieriger, mit etwas Optimierung sollten um die 30 aber auch funktionieren (ich erreiche bei 4K immer noch knapp 25-30 auf zum Teil deutlich schwächerer Hardware).


    Versuche mal mein Tweak Utility, das nimmt erstmal in der Grundeinstellung ordentlich Last von der CPU und was die Wolken angeht auch von der Grafikkarte (wichtig, die Standardwolken fressen GPU-Leistung ohne Ende in bestimmten Situationen):


    FlyAgi Tweak Utility


    Dann versuchst du erstmal diese Settings (ohne Field of View, das ist ja bei jedem anders und bei drei Bildschirmen sicher ganz was anderes):


    y4mBPc-bg6Xgs2X4dVSQvCTCQnHIxE6BXseBXxGWRD_SbYUKxebkv4Rmla1yd-bsg3UsHoz_5V2SqNytGLPtUnRGEAY2ZxmCbN0-AJRrk7td-_AKUaCb7AJptmLcgk4n1I_TLFAL0HhQZnzFlV2HQ_qL1lRInIM-QuNAohwuKxagHQb5fy0UBtDXdRcLC6K2fEcchtvrkSX9XGWA-TI35NTIw?width=1920&height=1080&cropmode=none




    Außerdem kannst du noch etwas rausholen indem du die Extended-DSFs abschaltest (reduziert die Sichtweite der DSF-Szenerie):


    Dazu öffnest du die Datei X-Plane 11/Resources/Settings.txt mit einem Texteditor und suchst dort nach folgenden Zeilen:


    SETTING_1 renopt_fire_ball 0 reno/draw_fire_ball 0

    SETTING_1 renopt_fire_ball 1 reno/draw_fire_ball 1



    Und hängst hinten das Hervorgehobene dran, so dass es wie folgt aussieht:



    SETTING_1 renopt_fire_ball 0 reno/draw_fire_ball 0 geoid/extended_dsfs 0
    SETTING_1 renopt_fire_ball 1 reno/draw_fire_ball 1 geoid/extended_dsfs 0




    Das sind dann alles zusammen erstmal recht konservative und auf Leistung ausgelegte Settings, die prinzipiell laufen sollten. Um dann weiter zu optimieren (falls nötig) ist es sinnvoll, die XP-Leistungsauswertung anzeigen zu lassen: Dazu drückst du Strg+Shift+F während eines geladenen Flugs um den Datenkasten oben-links einzublenden. Anhand der Werte für CPU und GPU-Zeit lässt sich dann auf allerhand rückschließen - weniger relevant ist die Auslastungsanzeige der CPU oder GPU zB im Taskmanager, die CPU wird sicher bei sehr geringer Auslastung rumdümpeln weil X-Plane derzeit die vielen Kerne gar nicht sinnvoll nutzen kann, die GPU-Auslastung dürfte bei 3 Bildschirmen sehr hoch sein.

  • Hallo zusammen,

    sorry das die Antwort so lange hat auf sich warten lassen, ich war die letzten Tage ziemlich eingebunden und kam kaum zum Simulator. Ich habe gestern mal etwas unverhoffte Freizeit genutzt und eure Hinweise nach einer Neuinstallation des PCs mit P3Dv4.5 durch exerziert.

    Die Hinweise zu Xplane konnte ich leider noch nicht verfolgen.

    Bei Prepar3d bin ich nach der Anleitung von Simmershome vorgegangen, leider mit einem sehr ernüchternden Ergebnis. Ich habe als Testszenario P3Dv4.5 mit ORBX Germany North/South, Global, Vector und openLC Europe, in EDFH bei klarem Wetter und der A2A Bonanza, sowie der PMDG NGX verwendet.

    Mit beiden Maschinen erreiche auf der Runway nur sehr schwankende Bildraten zwischen 17-26FPS. Im weiteren Verlauf habe ich im Test einen Takeoff, Climb Straight out 4000ft, Back Track und einen ILS Approach durchgeführt. Lediglich nach dem Leveloff hatte ich für kurze Zeit stabile 30FPS im Endanflug konstant <=20 FPS.

    Irgendwo ist der Wurm drin... Vielleicht hat ja noch jemand ne Idee was man ausprobieren könnte. Screenshots meiner Settings kann ich wenn nötig gerne noch posten.


    Viele Grüße

    Sebastian

  • Hi Sebastian! Hast du's auch noch mal mit X-Plane 11 versucht? Bei X-Plane 11 kannst du dir Framedaten einblenden lassen und bekommst dann - unter anderem - angezeigt, wie viel Zeit die CPU benötigt, einen Frame aufzubauen und wie viel Zeit die GPU für einen Frame braucht... Da kann man dann einigermaßen abschätzen, ob das Problem eher beim Prozessor oder bei der Grafikkarte liegt...

  • Hi Sascha,

    danke für deine Antwort. Xplane konnte ich leider noch nicht weiter testen. Nach der Neuinstallation des PCs, hätte die weitere Installation von Xplane den zeitlichen Rahmen gestern gesprengt ;).

    Mein Fokus liegt ehrlich gesagt zur Zeit auch auf Prepar3d. Ich bin mit Xplane bisher nie so richtig warm, abschreiben will ich es aber noch nicht, vor allem weil die "Grundperformance" vor der Neuinstallation weitaus schlechter war als in P3D.

  • vor allem weil die "Grundperformance" vor der Neuinstallation weitaus schlechter war als in P3D.

    Wie waren denn die Settings? Wenn alle Regler ganz rechts sind läuft X-Plane 11 offenbar vollkommen entfesselt und zwingt wohl jedes System in die Knie... Ich denke, dass Agis Tipps mit den Einstellungen durchaus einiges bewirken könnten :)


    Dann im Anschluss eine Ortho-Szenerie deiner Heimat erstellen, vielleicht gefällt er dir ja dann :)

  • Nach der Neuinstallation des PCs, hätte die weitere Installation von Xplane den zeitlichen Rahmen gestern gesprengt

    X-Plane musst du nicht neuinstallieren, wenn du es auf einer separaten Platte/Partition hast kannst du das einfach weiternutzen.



    vor allem weil die "Grundperformance" vor der Neuinstallation weitaus schlechter war als in P3D

    Mit entsprechenden Settings/Tweaks läuft X-Plane normal besser als P3D und sieht dabei auch im Detail besser aus. Ich jedenfalls kann nur in XP11 bei 60 FPS über New York fliegen, im P3D haute das nie so wirklich hin.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of Flusiboad!