Posts by FrankEDDB

    Der Installer schaut aber nur in den Ordner Custom Scenery, ich aber haben eben mehrere Custom Scenery Ordner die noch einen Namenszusatz haben, eben für unterschiedliche Nutzung.

    z.B.

    Custom Scenery (Den nutzt X-Plane 11, darin habe ich dann eben die Szenerien drin, die ich nutzen möchte. Vor einem X-Plane 11 Update wird er in Custom Scenery_Frank umbenannt.)

    Custom Scenery_X-Plane 11 (Den beachtet X-Plane 11 gar nicht, darin habe ich eben den orginalen X-Plane 11 Custom Scenery Ordner, den ich dann vor einem Update aber in Custom Scenery umbenenne)

    Custom Scenery_Test (Den beachtet X-Plane 11 gar nicht, den nutze ich eben z.B. um Szenerien auszuprobieren, wozu ich ihn dann natürlich in Custom Scenery umbenenne.)

    Also ich habe die gar nicht mehr in meinem eigenen Custom Scenery-Ordner und somit auch nicht in der scenery_packs.ini.

    Der orginal X-Plane Custom Scenery-Ordner nutze ich gar nicht, ist umbenannt in Custom Scenery_X-Plane, nur was ich daraus benötige.

    Das ist ja eben das schöne am X-Plane, das man sich eigentlich alles/fast alles so einrichten kann, wie es einem beliebt.

    Hallo Joachim,


    ich hatte mir damals X-Plane 10 erstmal bei Steam gekauft, als ich dann aber z.B. den X-Plane auf ein anderes Laufwerk verschieben wollte war das aus meiner Sicht sehr umständlich, denn Steam hat da seine eigene "Spielregeln" wo sie was installieren.


    Ich habe mir dann nochmal die X-Plane 10 Downloadversion gekauft, die dann kostenlos auf X-Plane 11 updatefähig war.

    Der große Vorteil dieser Version, keine Ahnung ob das auch mit der DVD-Version geht, ich kann das X-Plane 11-Verzeichnis jederzeit auf ein beliebig anderes Laufwerk oder Verzeichnis verschieben, da ja X-Plane nicht ins Windows-System schreibt was sowas behindert/verhindert.


    Auch kann ich mir so ganz einfach verschiedene Versionsnummern vom X-Plane 11 anlegen, fals z.B. mal mit einem neuen Update was nicht so funktioniert wie es mit der vorherigen Version funktionierte. Das geht ganz einfach, den X-Plane 11 Ordner umbenennen, dann meine erste X-Plane 11-Installation in ein neues Verzeichnis kopieren und dann diese Version updaten lassen.


    Das sind für mich extreme Vorteile vom X-Plane. :thumbup:

    Was allerdings genau gar nichts nützt, wenn Du einen Flieger mit einem Navigraph oder AS NavData AIRAC hast, weil die nicht zu den veralteten Flugsimulatordaten passen.

    Es nutzen einem aber auch keine aktuellen Navigraph oder AS NavDATA AIRAC in den Flugzeug-AddOns, wenn sie nicht mit den Daten der Scenery aktualisiert werden, denn das ILS-Signal kommt ja vom Flusi / Scenery. Und diese Frequenzen muß man ja im Flugzeug einstellen.

    Hast du die richtige Reihenfolge in deiner scenery_packs.ini (im X-Plane 11 Unterordner Custom Scenery zu finden).

    Vielleicht hängst du sie auch mal hier als Dateianhang an deinen nächsten Beitrag.

    Suppi, ja das Update hat es gebracht.


    Probeflug gemacht, vorm Start Höhe auf FL120 eingestellt, gestartet, HDG + ALT SEL + IAS im Autopiloten aktiviert und abgewartet.

    Im Steigflug mit ca. 2000 ft/min leitete der Autopilot dann so bei ca. 11.800 ft eine Verringerung des Steigfluges ein und landete einwandfrei sofort bei FL120 ohne irgendwelches pendeln.

    Nach einer kleinen Weile Geradeausflug, dann mal das HDG um 90° nach links geändert, während das Kurswechsels hielt er auch ohne irgendwelches pendeln weiter die Höhe und beim erreichten neuem HDG lag auch gleich wieder problemlos FL120 an. :thumbup:


    Ja so macht die Maschine dann natürlich nochmal einiges mehr Spaß. :)

    Aha, na mal schauen wann dieses Update dann auch bei Aerosoft donwloadbar ist. ;)


    Ganz vergessen, ich muß ja gar nicht auf Aerosoft warten, es gibt ja den Airfoillabs Product Manager, den mal starten und schon wird mir das Update angezeigt und zum download inkl. Installation zur Verfügung gestellt. :thumbup:

    Hallo Frank,


    habs vorhin mal mit deinen Angaben ausprobiert, lediglich HDG statt NAV. FL250 erreichte die Maschine problemlos, auch hielt sie dann die Höhe, wenn auch immer ganz leichte Höhentrimmung vollzogen wurde, aber das war wirklich nur gering.


    Dann änderte ich den Kurs von 360 HDG > 270 HDG, danach ging dann wieder dieses wippen bei der Höhentrimmung (+- 500ft/min).

    Erst nachdem ich dann händisch bei eingeschaltetem Autopilot das Trimmrad entsprechend trimmte, konnte ich das wippen beheben, danach hielt der Autopilot dann auch wieder zufriedenstellend die Höhe.


    Ich denke, man könnte den Autopilot durchaus noch ein wenig verbessern, aber das ist nur meine persönliche Meinung.


    Anbei noch ein Bild vom Load des Testfluges, ich habe nichts verändert nach dem laden der Maschine.

    Ja ich habe eben mal einen Testflug gemacht, leider haben meine Screenshoots nicht funktioniert, was ich erst nach dem Flug feststellte.

    Also bisher bin ich immer ohne irgendwelche Änderungen beim Treibstoff und bei der Zuladung geflogen, jetzt bin ich mal nur mit der Crew und glaube 2/4 Fuel geflogen. Das automatische Höhe einfangen und dann sauber halten klappte zwar auch wieder nicht, aber diesmal waren die Schwankungen schon weniger. Nachdem ich dann mal ALT abschaltete und manuell auf meine gewünschte Höhe trimmte, konnte ich dann auch wieder ALT einschalten und die Maschine hielt schon besser die Höhe, so kann ich mit leben.

    Also muß ich mich mal an die Gewichte rantasten und ausprobieren.


    Danke für den Tip. :thumbup:

    Öhm gute Frage........ nächste Frage 8) weiß ich leider nicht, da hatte ich nicht drauf geschaut, muß ich dann mal beim nächsten Test schauen.

    Aber ich saß ganz still am PC und hab mich nicht bewegt. ;)

    Öhm du stellst ja Fragen, weiß ich leider nicht.


    Bei mir laufen sowohl die Bell 412, als auch die Dreamfoil Bell 407 sehr gut, kann nicht klagen.


    Bei meiner Carenado EMB500_Phenom 100, die ja SASL nutzt, habe ich da schon ab und zu mal meine Probleme gehabt, irgendwas mit dem SASL Speicherverbrauch.

    Die JarDesign A330 nutzt scheinbar auch SASL aber mit der habe ich auch wenig bzw. keine Probleme.

    So erstmal die versprochenen Bilder von den 2D-Panels und den Bedienicons.


    Anschließend gleich noch einen Testflug wegen dem Autopiloten gemacht.

    X-Plane 11.32r2 / keinerlei Windeinstellungen / die King Air 350 mit BEVOR TAXI-Funktion geladen/gestartet


    Am Altitude Set 14.000 eingestellt, ohne Autopilot von LOWS geradeaus von der 15 gestartet und mit manueller Trimmung erstmal bis ca. 10.000 ft gestiegen.

    Dann den Autopilot mit HDG und ALT SEL eingeschaltet und abgewartet was er dann macht wenn er die 14.000 ft erreicht.

    Triebwerke noch vor erreichen der 14.000 ft auf die in den Bildern zu sehenden Werte eingestellt und nichts mehr verändert.

    Bei erreichen der 14.000 ft geht dann wieder dieses starke trimmen los, immer so bis 1.500 Vertical Speed, immer schön runter > rauf > runter > usw.

    Das habe ich mir dann eine Weile angesehen und dann aber irgendwann abgebrochen, in dem ich am Autopiloten ALT deaktivierte.

    Dann habe ich mithilfe von den UP und DOWN Tasten versucht auf meine gewünschte Höhe von 14.000 ft sauber zu kommen.

    Mit Geduld geht das dann auch langsam, was dann noch etwas hilft, das ich da das 1/20 (links neben den UP/DOWN Tasten) zugeschaltet habe.

    Allerdings ist auch dabei deutlich zu sehen, daß am Trimmrad immer wieder auf meine Trimmbefehle ganz von alleine gegengetrimmt wird.


    Dieses automatische Gegentrimmen habe ich so noch bei keiner King Air erlebt, weder bei der X-Plane 11 eigenen, noch bei der FSX Carenado King Air 90.

    Daher eben auch meine Vermutung das dies so nicht richtig sein könnte, keine Frage, ich bin kein Experte und kann nicht sagen ob eine reale King Air 350 sich genau so verhält.


    So anbei noch ein paar Bilder zu der Sache.


    Ich hoffe ich habe alles nachvollziehbar erklärt, sonst einfach nachfragen bitte.


    Danke schonmal im voraus für mögliche Tips und Infos. :)

    Hallo Frank,


    ja das mit den teilweise wichtigen Funktionen in den Panels zwischen den Sitzen ist für eine Flusiumsetzung nicht gerade hilfreich, ich denke in der realen Maschine ist die Bedinung etwas besser, da man ja nicht ständig auf seine Hände schauen muß um etwas zu verstellen.

    Ich habe/hatte ja auch noch für meinen FSX die King Air 30 von Carenado, schon da fand ich die Panelverteilung von der realen nicht so schön. Aber Carenado hat ja einzeln aufrufbare 2D-Panels für z.B. den Autopiloten eingebaut.


    Solche finden sich auch bei der von Airfolslab, dazu haben sie dann an der linken Seite so aufklappbare Icons für verschiedene Funktionen wie auch 2D-Panels.


    Also in der Hinsicht wurde das recht gut gelöst.


    Wenn ich die Tage Zeit finde, kann ich davon ja mal ein paar Bilder posten.

    Hi,


    ich habe mir vor kurzem die o.g. Airfoillabs - King Air 350 gekauft und finde sie auch soweit sehr schön, allerdings sind mir ein paar Dinge aufgefallen.


    1. Der Autopilot hat ein Problem die Höhe einzufangen und zu halten. Auch wenn ich die Maschine händisch auf die gewünschte Höhe gebracht habe und Der Autopilot diese dann einfach nur halten soll, fängt er irgendwann an erst leicht zu trimmen. Dadurch ändert sich dann natürlich die Höhe und das versucht er dann wieder auszutrimmen, aber dabei schaukelt er die Maschine dann irgendwann nur noch auf.

    Schalte ich dann im Autopilot jegliche ALT Funktion ab, findet aber dennoch weiterhin eine automatische Trimmung statt, auch wenn ich dann händisch trimmen möchte, wird gleich gegengetrimmt.

    Erst wenn ich in der unteren Mittelkonsole den Schalter PITCH TRIMM OFF setzt wird nicht mehr getrimmt, ich kann dann aber auch nicht mehr händisch trimmen, auch nicht übers Trimmrad.


    Ich fliege übrigens immer ohne jeglichen Wind im XP11.32r2.


    2. Ich lege mir ja gerne meine gewünschten Sichten auf die Zifferntasten des Nummernblock der Tastatur, dabei sind dann z.B. auch die Außenansichten einmal hinter dem Flugzeug (NUM 3) und einmal vor dem Flugzeug mit Sicht aufs Flugzeug (NUM 9). Das funktioniert bei allen anderen Fluggeräten die ich habe, nur hier nicht, sobald ich dann die jeweilige Taste wieder loslasse, lande ich in einer Innenansicht bzw. der vorherigen Ansicht sofern es eine Innenansicht ist.

    Gehe ich aber über A bzw. Shift-A in die jeweilige Außenansicht hinter dem Flugzeug, dann funktioniert das auch problemlos. Lege ich mir aber z.B. A oder Shift-A auf einen Joystickknopf, passiert wieder das gleiche, sobald ich den Joystickknopf loslasse geht es wieder in die vorherige Ansicht.


    3. Im Außenbereich kann man sich ja einen kleinen motorisierten "Flugzeugschieber" anzeigen lassen, wenn ich bei dem dann auf den Handgriff geklickt habe, fand ich mich plötzlich unter dem Flugzeug vor. Es war danach auch nicht mehr möglich irgendwelche anderen Sichten einzunehmen und wenn dann waren diese "verstellt" worden. Also keine Ahnung was da passiert.