Stockende fps bei X-Plane 11 im Reiseflug

  • Hallo zusammen,

    nachdem ihr mich hier bereits bei meiner PC-Neuanschaffung beraten habt, ging es in den letzten Wochen in die Umsetzung. Folgende Eckpfeiler hat mein neuer PC, den ich mir zusammengebaut habe:

    AMD Ryzen 5 3600X | MSI MPG X570 GAMING PLUS | 8GB MSI GeForce RTX 2060 SUPER Armor OC | 32GB G.Skill RipJaws V schwarz DDR4-3200

    Im Anschluss habe ich mir X-Plane 11 mit folgenden Add-Ons installiert: HD Mesh v4, X-Europe 3, OpenSceneryX, FlywithAgi, Zibo Mod 737-800X inkl. empfohlener Plugins. Ich wähnte mich schon auf einem guten Weg, als der Simulator in Norwegen oder Innsbruck bei recht hohen Grafikeinstellungen (Anzahl der dargestellten Objekte auf hoch) noch sehr flüssige 30-45 fps lieferte.

    Freitag versuchte ich mich an einem ersten richtigen Flug, nachdem ich bislang nur testweise Platzrunden gedreht habe - offline, aber mit realem Wetter. Auf der Strecke LFBO-EDDF begann im Steig-/Reiseflug irgendwann das Dilemma und die fps sackten für einen winzigen Moment immer mal wieder stark ab. Ohne die fps-Anzeige wäre es mir wohl gar nicht aufgefallen - schließlich was es duster - aber zeitglich sackte ich die f-sim auf 19.9 ab. Soweit ich weiß, verringert X-Plane dann die Simulationsgeschwindigkeit, was ich mir aber später auf IVAO nicht erlauben kann. Im Cruise sackten die Frames bis auf 14fps ab, wo sie sich zum Teil hartnäckig hielten und erst nach diversem Zoomen und Umschalten der Sichten wieder gefangen haben. Als ich dann über das Tool FlywithAgi versuchte, im Flug an den DSF-Einstellungen herumzudrehen, stürzte XP11 schließlich ab.

    Testweise habe ich FlywithAgi deaktiviert und AutoLOD 1.3 installiert.

    Heute bin ich nochmals in Toulouse gestartet, um dann an Frankfurt vorbei in einer großen Schleife über Norddeutschland, Dänemark, Polen und Schweden in Frankfurt zu landen. Am Boden und im Climb hatte ich lange Zeit 25-30 fps. Etwa ab FL190 rasselte f-sim kurzfristig auf 19.9 runter, ansonsten lagen die fps weiterhin bei 25-30. Allerdings stieg der LOD-Wert von 0.04 auf 8.50. Später erholte sich das wieder etwas.

    Ein Wolken-Refresh bescherte mit einige Sekunden stockender Frames. Abgesehen von kleineren Löchern reichte die Wolkenabdeckung bis nach Meppen und der LOD-Wert stieg dennoch auf 5.0...

    Irgendwann habe ich die Tageszeit auf mittags eingestellt, was insgesamt zu einem leichten Rückgang der fps geführt hat. Zudem wurde nun die Problematik deutlicher, dass durch AutoLOD der Maximalwert von 9.9 erreicht wurden und die Frames derweil Richtung Keller rasselten. Über den Wolken der Nordsee lief es dann wieder rund mit 40fps, zurück überm bewölkten Festland begann das gleiche Spiel von vorne. Regelmäßig kam XP nicht über f-sim 19.9 hinaus, während die CPU den ganzen Flug über mit etwa 4,1 GHz werkelte. Es half auch nicht, die Anzahl der dargestellten Objekte von hoch auf medium zu setzen.

    Ergänzend sei noch Folgendes zu erwähnen: Leistungsoptimierung für CPU und GPU habe ich jemals auf (max.) Performance gesetzt, Threaded Optimierung in der nVidia-Systemsteuerung ist aktiviert. ESET Internet Security habe ich im "Gamer Modus" betrieben. Die GPU scheint mir nicht überlastet und ist weder speicher- und noch leistungstechnisch in der Nähe der Limits.

    Folgende Einstellungen hatte ich zuletzt:

    screenshot-2019-11-2477j72.png

    Ein Beispiel dafür, wenn die fps mal wieder im Keller waren:
    b738-2019-11-2412.43.60j4s.png

    Optisch gab es auch noch ein paar Nebenschauplätze. Plötzlich hatte ich beispielsweise diese fiesen hellblauen Dreicke in der Scenery, die irgendwann wieder verschwanden:

    Im Anflug ging es einigermaßen smooth an der Frankfurter Innenstadt vorbei in den Endanflug, aber das auf Kosten des LOD. Wenn plötzlich die halbe Skyline oder der halbe Airport fehlt, ist das auch nicht so überzeugend. Die Skyline erschien beispielsweise erst beim Zoomen:

    Habt ihr Ideen, wo ich ansetzen könnte? Gefühlt wird mein Problem hier von so manchen Usern geteilt - eine Lösung scheint es aber nicht zu geben.

    Habe ich zu überzogene Einstellungen? XP11 ließ mich als alten FS9-Piloten in vielen Momenten stauen, aber wenn ich die Scenery bzw. LOD am Ende so schwach eingestellt habe, dass diese hässlichen Straßen nur von einzelnen Häusern dekoriert werden, ist das momentan eher ein Rückschritt. Da war mein FS9-Gesamtbild stimmiger.

    Ich werde nicht immer so schnell im Antworten und Ausprobieren sein, aber würde mich dennoch freuen, wenn jemand ein paar Tipps für mich hätte. :)

    Viele Grüße

    Sören

  • HD Mesh 4 und x Europe 3 sind beides Addons, die ordentlich CPU Leistung kosten. Ich würde als erstes versuchen HD Mesh 4 zu deaktiveren. Auch kann man bei X Europe 3 Leistung einsparen, wenn man nicht alles von dem Programm nutzt, das steht aber im Manual.

    Auch würde ich Reflexionen auf ganz links setzen.

    Auch hilft wieder da ein Blick auf den FPS Wert bzw. die CPU und GPU Werte. Dann sieht man, was zuerst das Problem ist. Ich tippe auf die CPU wegen der oben genannten Programme.

    Ich nutze X Europe nur für GA Flugzeuge. Für größere Flugzeuge stelle ich das ab. So kann man auch Leistung einsparen.

    • Best Answer

    Versuch mal folgendes:

    1. Reflexionen nach ganz links
    2. Autogen nach ganz rechts
    3. Szenerieschatten aus
    4. Antialias 2XSSAA + FXAA
    5. FlyAgi Tweak Utility -> Utility Defaults -> Auto LOD On
    6. NVidia Threaded Optimization On (im Grafiktreiber)
    7. Aktuelles Mainboard-BIOS und aktuelle AMD-Chipsatztreiber installieren
    8. Ausnahme für den Virenscanner einrichten (fpr den ganzen XP-Ordner)


    Damit sollten mit normalen Flugzeugen durchgehend 60 FPS zu erzielen sein, auf meinen Ryzen 3700X mit GTX 1070, was in etwas vergleichbar schnell sein sollte, ist das jedenfalls kein Problem.

    Gelegentliche FPS-Einbrüche für ein paar Sekunden, die dann wieder verschwinden sind normal und lassen sich nicht vollständig beheben, die treten beim Laden neuer Mesh-Kacheln auf. Wenn dieses auftritt geht die Framerate kurz richtig krass in den Keller und bekrabbelt sich dann wieder.

  • Danke nochmals für eure Tipps! Ich habe neulich eine unstrukturierte Runde um Frankfurt gedreht und bin mit Agnes' Checklist heute problemlos und flüssig von Hamburg nach Bergen gekommen. So manche der XP-Grafikeinstellungen hätte ich wohl von mir aus nicht gewählt. Mein Versuch, AA eine Einstellung nach links zu schieben, war gruseliger als jedes Halloween-Kostüm. Aber auf 2XSSAA + FXAA sieht es ganz vernünftig aus. Ich teste das die Tage nochmal. Aber wenn ich nun - dank eurer Hilfe - das Grundgerüst auf solide Beine stellen konnte, kann ich mich ja ans Finetuning machen. :)

    b738-2019-11-2720.59.wyjsq.png

    Viele Grüße

    Sören

  • Frank

    Added the Label X-Plane 11

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of Flusiboad!