No risk, no fun? Bleibt jemand bei Windows 7?

  • Morgen ist ja "End of days" für Windows 7.

    Gibt es hier eigentlich Hardcore-Jünger, was Win7 betrifft? Wie groß sind aus Eurer Sicht die Gefahren wirklich?


    Ich überlege wirklich, meinen alten PC unter Win7 weiter zu betreiben, allerdings kappe ich ihn dann vom Netz. Genutzt werden würde er dann nur noch für Designing (Zuarbeit für den neuen PC), sowie Musikerstellung und - falls ein Mü Restzeit - Games wie Anno etc.

  • Also wie groß die Gefahren sind, wenn man keine Sicherheitsupdates mehr durchführt oder erhält, hat man ja mit WannaCry und ähnlichen Erpressungstrojanern ganz gut sehen können. Das mag jetzt unmittelbar noch nicht so dramatisch sein, das Risiko steigt aber natürlich mit jedem Tag, der nach Support-Ende vergangen ist. Schließlich werden die Online-Kriminellen trotzdem weiter nach Schwachstellen suchen und diese auch finden.

    Wenn Du den Rechner vom Netz kappst, dann ist das natürlich nicht ganz so dramatisch. Aber wenn Du dann Dateien mittels USB-Stick transferierst, kannst Du dir natürlich Schadsoftware einfangen.

    Was spricht denn dagegen, jetzt noch auf Windows 10 upzugraden (sofern kostenlos möglich: https://www.flusinews.de/2019/01/windows-10-update/)?


  • Was spricht denn dagegen, jetzt noch auf Windows 10 upzugraden (sofern kostenlos möglich: https://www.flusinews.de/2019/01/windows-10-update/)?

    Als allererstes muss mein neuer Rechner picobello laufen - d. h. eine demolierte GraKa muss neu rein und die komplette Software muss auf dem Stand des bisherigen Rechners sein. Da auf dem neuen Rechner Win10 vorinstalliert wurde, konnten und können einige veraltete Programme, die ich dringend für das Szenerie-Basteln benötige, nur mit viel Trickserei auch auf dem neuen Rechner lauffähig gemacht werden. Diese Programme (z. B. CorelDraw/Photopaint, aber auch der gute alte FSX wegen des SDK für Gmax...) laufen halt z. Zt. noch perfekt unter Win7...

    Sicher werde ich den alten PC auch auf Win10 upgraden, aber dann muss ich sicher sein, dass - falls mal was schief gehen sollte (hey, und ich bin eine Referenz für sowas...) - diese Programme auch erhalten bleiben....

  • So - nachdem ich sicher war, dass ich wirklich alle wichtigen für's Designen relevante Daten gesichert habe, habe ich vorgestern den Schritt gewagt.

    Vorher schon hatte ich den Laptop von meiner Frau von Win7 auf Win10 geupgradet, und dort lief es problemlos.

    Nun ist auch meine "alte" Möhre auf Win10 und alles scheint in Ordnung - bis auf ein paar dauerhafte "Tätigkeiten" im Hintergrund, die sich allerdings nicht auf die Performance auszuwirken scheinen.


    Gmax funktioniert weiterhin einwandfrei und CorelDraw X4 läuft auch, allerdings mit der bekannten Einschränkung, dass die Kopfmenü-Leiste nun weiße Schrift auf weißem Grund zeigt - etwas schwierig das ganze, nur beim Darübergleiten mit dem Mauszeiger kommt die jeweilige Pulldown-Option hellgrau zum Vorschein....

    Aber ich habe mich schon an schwierigere Dinge gewöhnt...

  • So - Gott sei Dank ist mein CorelDrawX4 so alt, dass bei dieser Version noch der alte Trick mit dem Kompatibilitätsmodus "WindowsXP" funktioniert - die ganzen Schriften sind wieder da! Bei X5 geht's angeblich nicht mehr....

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of Flusiboad!