TorqueSim BN-2 Islander: Neue Preview-Screenshots erschienen

Du möchtest kommentieren? You need einen kostenlosen Account und musst eingeloggt sein um zu kommentieren oder reagieren.

Die Überraschung vorletztes Wochenende groß, als mit der TorqueSim BN-2 Islander das nächste Projekt des noch jungen Entwickler-Teams angekündigt wurde. Überraschend insbesondere deshalb, weil sie bereits seit Ende Januar zusammen mit RealSimGear an der Umsetzung einer Cirrus SR22 arbeiten.

Nun kommt also mit der Britten-Norman BN-2 Islander also ein zweites Projekt parallel. Und das sogar von einem durchaus spannenden Flugzeug.

TorqueSim BN-2 Islander mit unterschiedlicher Instrumentierung

Während die ersten Screenshots noch recht wenig und fast ausschließlich das Außenmodell zeigten, gibt's heute nun das volle Programm. Neben einigen Aufnahmen, die das Flugzeug von Außen und in Action zeigen, liegt der Fokus dieses Mal hauptsächlich auf dem Cockpit und dem Innenraum.

Darüber hinaus schreiben die Entwickler, dass es das Flugzeug nicht nur mit einem herkömmlichen, analogen Cockpit geben soll, sondern auch mit einem AFM G5. Also quasi einem kleinen PFD und MFD.

Betatests sollen in Kürze beginnen

Weitere Features sollen unter anderem ein voll programmiertes Elektriksystem sein sowie die Simulation der Circuit Breaker. Zudem werden verschiedene Systeme nachgebildet wie zum Beispiel einen KFC 225 Autopiloten sowie ein Garmin-ähnlicher Transponder. Da die Betatests bereits in Kürze beginnen sollen, dürfte der Release ebenfalls nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Wir dürfen also gespannt sein und können derweil bereits unsere Liegestühle für das ein oder andere Päuschen zum Flugplatz Helgoland bringen.

Das neuste Statusupdate mit den hier im Artikel gezeigten Screenshots (und sogar noch einigen mehr) gibt es hier im TorqueSim Blog.

Über den Autor

Mein Name ist Sascha und 2011 habe ich Flusiboard gegründet. Heute kümmere ich mich nicht nur im Hintergrund darum, dass alles so gut wie möglich läuft, sondern schreibe auch hin und wieder Artikel und bringe mich gerne auch im Forum mit ein.

Sascha Team