Mit der ASK16 zur Flusi-Konferenz

  • Guten Morgen!


    Am Samstag geht es für mich & Ryan (airjuneau) mit dem Motorsegler ASK16 (D-KEMI) meines Vereins zur Flugsimulator Konferenz nach Paderborn Haxterberg.


    Hier werde ich Bilder rund um den Flug, die Planung und die Konferenz einstellen. Wir wollen auch die GoPro ins Cockpit hängen.

    Morgen hänge ich mich in die genaue Flugplanung und erkündige mich nach dem Wetter und NOTAMs. Denn rund um Paderborn gibt es einiges zu beachten.

  • Schick, ich wünsche euch jetzt schon mal einen guten Flug, und wenn du auf der Autobahn notlanden musst, halte dich bitte von silbernen Skoda Octavias fern! ;)


    Grüße Klaus

  • Vielen Dank Klaus :)

    Bei der Spannweite ist mir ein Feld lieber. :D


    Das habe ich vor Ricardo. Ein Hauptgrund nach EDLR zu kommen.:thumbup:

  • Flugplanung:


    Dazu gehört:

    • Flugroute mit Kurs und Distanz
    • Wetterinformationen
    • NOTAMs
    • Benzinverbrauch und Schwerpunktberechnung


    Flugplanung:

    Ziel ist Paderborn Haxterberg mit Zwischenlandung in Bottenhorn


    Route:

    Start in Ailertchen (EDGA) mit schlenker um Breitscheid (EDGB), wegen der Fallschirmspringer, geht es nach Bottenhorn (EDGT).

    Dort steigt airjuneau (Ryan) zu. Von EDGT gehts es über Allendorf/Eder (EDFQ) vorbei an Lauterbach, Marsberg richtung Lichtenau.

    Jetzt biegen wir links ab nach Haxterberg EDLR. Gesamtstrecke 81 NM; ohne Stop ca. 0:50h-1:00h Flugzeit.


    Besonderheiten auf der Route:

    In EDGA und EDGB ist mit Fallschirmspringer zu rechnen.

    Siegerland und Allendorf haben eine RMZ (Radio Mandetory Zone) von GND bis 1000ft AGL & Luftraum E von 1000ft bis FL100.


    Um Paderborn liegen mehrere Lufträume:

    Luftraum D CTR (GND/2500ft)

    Luftraum D (2500/4500)

    Luftraum D Haxterberg (1900/4500)

    TMZ (Transponder Mandetory Zone) (3500/FL60) + (4500/FL60)

    TMZ Code 6102 + Monitor 125.225 MHz (<-- neu ab 30 März 2017)
    Nördlich von Paderborn gibt es noch ED-R (Beschränkungsgebiete) fürs Militär (GND/FL140)


    Danke an meine Mutter für die tollen Klebezettel. :thumbup:;)





  • Wetterprognose für Morgen:

    Quelle: 3 Tage Wetterprognose für Sichtflug und Luftsport (http://www.flugwetter.de)


    FBDL60 EDZF 051200
    Deutscher Wetterdienst


    3-Tage-Prognose für Sichtflug und Luftsport
    für Samstag, den 06.05.2017 bis Montag, den 08.05.2017
    herausgegeben von der Luftfahrtberatungszentrale Mitte
    am 05.05.2017 um 14.00 Uhr



    WETTERLAGE DEUTSCHLAND:


    Am SAMSTAG liegt Deutschland zunächst zwischen hohem Druck über Nord-
    und Ostsee und einem Tief über der Bretagne. Dabei fließt mit
    östlicher bis südöstlicher Strömung trockene Festlandsluft in die
    Südwesthälfte. In der Nordosthälfte Deutschlands hält sich dagegen
    noch eine feuchte Grundschicht. Am Vormittag greift das Frontensystem
    des sich über Frankreich ausbreitenden Tiefs auf Südwestdeutschland
    über und führt wolkenreiche und labil geschichtete Meeresluft heran.

    Vorhersage für den Mittelgebirgsraum


    (GAFOR-Gebiete 24 bis 28 sowie 37 bis 64)



    SICHTFLUGWETTER:


    Am SAMSTAG bilden sich in einem Streifen von Hunsrück und Westerwald
    bis in die Fränkische Alb in den Frühstunden einzelne Dunstfelder,
    die sich im Vormittagsverlauf aber rasch wieder auflösen. Sonst
    bleibt es hier bis in die Mittagsstunden oft wolkenlos.



    In Thüringen und Sachsen hält sich dagegen am Morgen teils tiefer BKN
    ST/SC mit Untergrenzen um 1500 FT AMSL, Tops zwischen FL070 und
    FL080. Berge geraten oft in Wolken. Dieser geht im Laufe des
    Vormittags in BKN SC über und die Untergrenzen heben auf 3000 bis
    4000 FT AMSL an. Darüber ziehen zeitweise BKN CI oberhalb von FL200.
    Zum Nachmittag und Abend lockert der SC zeitweise zu FEW/SCT auf. Es
    bleibt meist Niederschlagsfrei.



    Im Südwesten zieht bereits in den Frühstunden BKN/OVC AC/CI mit
    tiefster Untergrenze um FL100 und Tops oberhalb von FL245 auf, der
    sich im weiteren Tagesverlauf nach Nordosten ausbreitet und am späten
    Abend auch über Thüringen und Sachsen zieht. Am Vormittag sinken die
    Untergrenzen von Südwesten weiter ab. Bis zum Mittag zeigt sich hier
    dann BKN/OVC SC/AC/AS/CI Bewölkung mit Untergrenzen um 3000 bis 4000
    FT AMSL. Im südlichen Schwarzwald setzt dann allmählich leichter bis
    mäßiger Regen ein, der sich allmählich intensiviert und indem die
    Untergrenzen erneut absinken. Zum Nachmittag zeigt sich im Südwesten
    oft hochreichender BKN/OVC NS in 1500 FT AMSL. Das Bergland gerät
    dabei in Wolken. Am Vormittag bilden sich eingelagerte TCU/CB mit
    Basis in 2500 bis 4000 FT AMSL, aus denen der Niederschlag teils
    schauerartig verstärkt fällt. Die Sichten gehen im Niederschlag
    zeitweise auf 5 bis 10 km zurück. Diese Bedingungen breiten sich im
    weiteren Tagesverlauf bis zum späten Nachmittag und Abend etwa
    südwestlich einer Linie Koblenz/Limburg - Regensburg aus. Auch
    einzelne kurze Gewitter südlich des Mains sind nicht ganz
    auszuschließen.


    Die genauen Wetterbedingungen entnehmen Sie bitte dem Sichtflugwetter.


    NULLGRADGRENZE:


    Am SAMSTAG: FL080 bis FL090.
    Am SONNTAG: FL070 bis FL075.
    Am MONTAG: FL050 bis FL060. Von Nordwesten auf FL040 absinkend.



    Bemerkung:


    Dieser Bericht wird nicht amendiert, die nächste Ausgabe erfolgt
    am Samstag, dem 06.05.2017 um 14.00 Uhr.
    Luftfahrtberatungszentrale Mitte/Ts

  • Teil 2:


    Quelle:

    http://www.dwd.de/DE/fachnutze…hte/fbeu40_edze_node.html

    FBEU40 EDZE 052100

    Deutscher Wetterdienst

    Flugwetterübersicht Bereich West

    gültig vom 05.05.2017, 21.00 UTC bis 06.05.2017, 12.00 UTC


    Vorhersagebereich: GAFOR-Gebiete 31 bis 39


    Wetterlage und -entwicklung:

    Ein Höhentief über Mitteleuropa schwächt sich weiter ab. Bei einer

    Strömung bestimmt dabei zunehmend milde und trockene Luft das Wetter.

    Zum Ende des Vorhersagezeitraums nähert sich ein flaches Tief von

    Südwesten her.


    Wettergeschehen:

    SCT/BKN SC mit Untergrenzen in 3000 bis 4000 FT AMSL, Obergrenzen um

    FL055. Darunter vom Münsterland nach Ostwestfalen, sowie auch im

    Sauerland SCT/BKN SC mit Untergrenzen in 1500 bis 2000 FT AMSL. Im

    Südwesten des Vorhersagebereiches bereits größere Auflockerungen mit

    FEW SC um FL055, zunehmend auch SKC. Diese Bedingungen weiten sich im

    weiteren Laufe der Nacht langsam noch Nordosten hin aus, wobei sich

    in Teilen des Münsterlandes und Ostwestfalens BKN SC in 2000 bis 4000

    FT AMSL auch am Samstag halten kann. Sonst im Vormittagsverlauf

    FEW/SCT CU in 2000 bis 3000 FT AMSL, bis Mittag auf 4000 bis 5000 FT

    ansteigend, im Südwesten wieder auflösend. Im Laufe des

    Samstagvormittags im Südwesten zunehmend BKN CI oberhalb FL200, bis

    Mittag auch BKN AC um FL150. Es bleibt niederschlagsfrei.


    Sichtweite:

    15 bis 25 km. Örtlich Dunst bei 3 bis 6 km, in der zweiten

    Nachthälfte auch flache Bodennebelfelder möglich, vormittags rasch

    auflösend.


    Bodenwind:

    Aus NE mit 2 bis 6 KT. Im Laufe der Nacht Drehung auf E. Vormittags

    auf 5 bis 10 KT zunehmend und auf E bis SE drehend.

    Höhenwind und -temperatur:


    GAFOR-Gebiete 31-34:


    AMSL | 00 UTC | 06 UTC |

    500FT | 110/10KT 09C | 100/10KT 09C |

    1000FT | 120/15KT 09C | 120/15KT 09C |

    1500FT | 130/15KT 09C | 120/15KT 08C |

    2000FT | 130/15KT 08C | 130/15KT 08C |

    3000FT | 150/15KT 06C | 120/10KT 07C |

    5000FT | 170/05KT 03C | 120/10KT 03C |

    FL100 | 180/05KT M02C | 140/10KT M02C |


    GAFOR-Gebiete 35-39:


    AMSL | 00 UTC | 06 UTC |

    1000FT | 100/15KT 07C | 100/15KT 08C |

    1500FT | 120/20KT 08C | 110/20KT 08C |

    2000FT | 140/20KT 08C | 120/20KT 08C |

    3000FT | 150/15KT 06C | 130/15KT 07C |

    5000FT | 160/05KT 02C | 130/15KT 03C |

    FL100 | 200/05KT M02C | 170/10KT M02C |


    Turbulenz:

    Im Vormittagsverlauf im Südwesten zunehmend mäßig zwischen FL120 und

    FL200.


    Vereisung:

    Anfangs im Nordosten leicht im SC zwischen 4500 FT AMSL und FL055,

    sonst keine.


    Nullgradgrenze:

    Um FL075, anfangs im Nordosten zusätzlich um 4500 FT AMSL. Im Laufe

    der Nacht auf FL085 ansteigend.


    Inversionen:

    Absinkinversion zwischen 5000 FT AMSL und FL060. Außerdem Bildung

    einer schwachen Bodeninversion unterhalb 1000 FT AGL, die sich am

    Vormittag rasch auflöst.


    Hinweise für Hubschrauberflüge:

    Keine.


    Hinweise für Ballonfahrer:

    Samstagfrüh Bodenwind um E mit 3 bis 5 KT, im Bergland und im Norden

    des Bereiches gebietsweise 5 bis 7 KT mit Böen um 10 KT.

    Thermikbeginn zwischen 06 und 07 UTC. Dann Böen um 15 KT, bis Mittag

    gebietsweise um 20 KT.


    Hinweise für Segelflieger:

    Thermikbeginn gegen 09 UTC. Dann vorübergehend teils mäßige Thermik,

    im Norden und Osten abschirmender SC, im Südwesten Abschirmung durch

    Aufzugsbewölkung.


    Zeiten in UTC: BDA | SA | SU | BDE

    Düsseldorf 03.15 | 03.53 | 19.05 | 19.47

    BDA/BDE = Anfang/Ende Bürgerliche Dämmerung - morgen

    SA/SU = Sonnenauf/untergang - morgen


    Die nächste planmäßige Aktualisierung erfolgt am 06.05.2017 um 02.00 UTC


    Luftfahrtberatungszentrale West/Ha

  • Notams, aktuelles Wetter und Schwerpunktberechnung folgen morgen früh vor dem Flug.

    Bis morgen in Paderborn! :):thumbup:

  • Wetterupdate:


    Der Nebel ab dem Dilltal und über dem Sauerland macht mir noch ein wenig Kopfzerbrechen. Kann sein, das ich unsere Route komplett umwerfen muss.

    Das Sauerland ist 2000-2500 Fuß MSL Hoch. In Bottenhorn ist aktuell noch Nebel. Hoffe, der hebt sich bis 10 Uhr noch etwas an. Ab 10 Uhr rechnet der DWD mit 1500ft über Ground die Untergrenzen. Auf 11 Uhr ansteigend auf 2500ft.


    Um 8:30 Uhr geht es auf den Flugplatz. Ablfug ist um gegen 9:30 geplant.

    ETA EDLR ca. 11 Uhr

  • Ich muss an der Stelle auch nochmal wiederholen, dass ich es sehr nett fand, ein paar Leute von hier persönlich zu treffen.

    Habe ich eigentlich erwähnt, dass ihr hier einen guten "Job" macht? Wenn nicht, sei das hiermit geschehen! ;)

  • Bin gut in Ailertchen angekommen. Sitze jetzt in der DR300 Remo und muss noch 2 Segelflugzeuge in die Luft ziehen.


    Bericht folgt Morgen. Da habe ich mehr Zeit.


    Edit: Ein paar Beriffe muss ich meinem Handy nach Update auf Nougat noch beibringen. :D

  • Früh Morgens, zuhause noch im Bett. Unruhig geschlafen, wieso weiß ich nicht. Erster Blick ins Wetter Webcam Bottenhorn. Nebel mit Lücken.

    Na klasse. Hätte zu schön sein können mal pünklich zu starten. Wetter in Ailertchen (Ei-leert-chen ;)) blauer Himmel, leicht windig.


    7:05 Uhr Notebook an. www. Flugwetter. de aufgerufen. Wetterbericht, siehe oben, studiert. Die Vorhersage von gestern Abend

    stimm schon nicht mehr. Die Front aus Frankreich macht den Computern die Nase lang. :D Immer wieder schön, dass selbst die

    Wetterfrösche nicht Wissen was wirklich kommt. GAFOR, das ist ein Gebietsbezogener Wetterbericht für Wetterregionen, wie zum

    Beispiel dem Westerwald und das Sauerland (gibt es für ganz Deutschland) angeschaut und noch ein Blick in SkyView geworfen.

    Gegen 10 Uhr lokal sieht das Sauerland fliegbar aus. Aber man weiß ja nie.


    08:00 Uhr Frühstück

    08:30 Uhr Flugplatz. Die Webcam in Bottenhorn immer im Blick. Noch keine wirkliche Besserung.

    "Ryan? Ich warte noch ein wenig und helfe meinen Kammeraden noch aushallen." Es gab noch eine Segelflugprüfung, die unser

    Schüler Bene erfolgreich am Vormittag bestanden hat.


    09:35 Uhr Flieger packen, GoPro positionieren.

    09:42 Uhr Start zu 3 Platzrunden damit ich die 90 Tage Regelung für die Passagiermitnahme erfülle.


    Der Motorsegler hob zügig ab und der Wind drehte ab Baumwipfelhöhe meine Nase erstmal um 15°-20° in den Wind. Die 10-15 Knoten

    merkte man am Boden kaum. Nach den 3 Platzrunden, kurzer Anruf bei Sascha R. Der Transponder macht immer noch kleine Probleme.

    Webcam Bottenhorn. Sonnig mit kleinen Wolkenfetzen. Schnell zur Bahn 04 und ab gehts. Um 10:03 bin ich gestartet. In 3000ft angekommen,

    kurz bei Breitscheid melden wegen Sprungbetrieb. Hm, noch keiner da, dann ruf ich halt in Siegerland rein, und melde den Durchflug der RMZ

    und frage, ob die Springer schon in der Luft sind. War auch so. Also kleiner schlenker nördlich an Breitscheid vorbei. Hinter Herborn Bottenhorn

    gerufen. Keiner da. Dann eben mit Blindmeldung. Die Bahn sieht doch nicht so extrem aus wie auf der Karte. Pumpe an, den Motor in den

    Leerlauf gesetzt, Fahrwerk raus und mit Rückenwind in Bottenhorn gelandet. Der Platz war noch leicht nass, aber unbedenklich.


  • Ryan war schon am Flugplatz und filmte meine Ankunft mit seiner Kamera. Nach Begrüßung packten wir den Flieger und platzierten seine GoPro im Cockpit. Anschnallen, Motor an und back track zur 10.


    In Bottenhorn gibt es eine Besonderheit. Der Platz liegt an einem Hang mit 30m Höhenunterschied. In der AIP wird angewiesen nur auf der Piste 28 bergauf zu landen, und auf der 10 bergab zu starten.


    Nach dem Start hieß es erst einmal Höhe gewinnen und sich neu zu Orientieren. Fixpunkt war der Turm auf der Sackpfeife. Doch durch die geringe Sicht mit 8-10 km war der Turm im Dunst nur schwer zu erkennen. So ging es durch das ganze Sauerland. Mit beiden Augen draußen und immer mal den Blick auf die Karte und das GPS. Die Orientierung war bis kurz vor Marsberg nicht einfach, da ich in der Landschaft keine guten Fixpunkte erkennen konnte. Ab Dort ging es über zahlreiche Windräder unter der TMZ und Luftraum Delta nach Haxterberg. Bei Lichtenau bogen wir links in den Sektor von Haxterberg ab. Vorher hörten wir bei Langen Information und Radar mit. Circa 5 Minuten vorher meldete ich mich bei Haxterberg Info und bekam die Piste 06 mitgeteilt. Kurz vor Erreichen der Platzrunde erkannte ich den Platz in der Landschaft südlich von Paderborn. In EDLR angekommen ging es nach rechts von der Piste ab direkt auf einen Parkplatz. Nachdem wir ausgestiegen sind, haben wir auf dem Tower die Landegebühr von 5,50 Euro bezahlt. Jetzt ging es in den Hangar zur FlightSim Con 2017.


    Wir schlenderten durch die Halle, als mir beim Aerosoft Stand, Christian Bahr über den weg lief. Nach einer Runde durch die Halle sind wir am Flusi News Stand angekommen. Wir gingen mit Sascha an die ASK16 und machten mehere Fotos vom Flieger und redeten ein wenig über die Ausbildung und das Fliegen. Später unterhielten wir uns draußen mit Christian als Klaus dazu kam.


    Danach stöberten wir weiter durch die Hangar und ich probierte mich am AeroFly 2 mit VR-Brille. Eine beeindruckende Erfahrung. Wir schauten und noch das A320 Cockpit aus dem Pott an. Am Nachmittag gingen wir noch in den selbst gebauten A320 Sim im Keller des Tower. Ich flog eine Platzrunde in Paderborn und einen Approach auf Kai Tak im guten alten FS9. (P3D befindet sich im Aufbau).


    Ein sehr tolles Projekt. Wer sich ihn mal ansehen mag, schreibt eine Mail an Haxterberg mit dem Betreff A320. Mit einem Termin bekommt einen sehr schönen Blick hinter die Kulissen des Simulators und hat sogar die Möglichkeit eine oder zwei Stunden zu fliegen. Spenden sind gerne gesehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of Flusiboad!