Es wird dreistrahlig: TFDi Design MD-11 angekündigt!

Ziemlich genau drei Jahre ist es her, da veröffentlichte TFDi Design mit der Umsetzung der Boeing 717 das Erstlingswerk. Nun könnten die Verkaufszahlen endgültig abgeflacht sein und man begibt sich ans nächste Flugzeug. Bereits gestern gab es erste Hinweise auf eine MD-11, in der Nacht kam dann die offizielle Bestätigung. Und diese Nachricht wird zu Recht bei sehr vielen in der Community große Freude auslösen. Denn die vor sehr vielen Jahren für den FSX erschienene PMDG MD-11 ist nicht nur vom Markt genommen worden, in Prepar3D funktionierte sie wohl auch nicht allzu gut.

FSX mit Fragezeichen: TFDi Design MD-11 für P3D v5 & v4

Dementsprechend liegt bei TFDi Design der Fokus sehr stark auf den aktuellen Plattfomen. Entwickelt wird das Add-On für Prepar3D v5 und P3D v4 und wird auch zunächst einmal nur mit eben diesen beiden Simulatoren kompatibel sein. Eine Version für den FSX wird es, wenn überhaupt, erst später und als separate Variante geben. So möchte man sämtliche Möglichkeiten moderner Flugsimulatoren nutzen können, ohne das Flugzeug zwecks Abwärtskompatibilität beschneiden zu müssen.

Es wird also durchaus spannend. Weitere Informationen erhaltet ihr im oben verlinkten Beitrag im TFDi Blog.

Über den Autor

Mein Name ist Sascha und 2011 habe ich Flusiboard gegründet. Heute kümmere ich mich nicht nur im Hintergrund darum, dass alles so gut wie möglich läuft, sondern schreibe auch hin und wieder Artikel und bringe mich gerne auch im Forum mit ein.

Sascha Team

Kommentare 2